DIY – Ein Täschchen für Mila

Eine liebe Freundin hat als Weihnachtsgeschenk für ihre kleine Tochter ein Täschchen angefragt. Es soll ebenso aus Filz mit dem Wolkenmotiv sein wie ihre U-Heft Hülle und Platz für die vielen Haar-Spängchen und die Flasche der kleinen Maus bieten. Ich freue mich immer sehr, wenn ich solche „Sonder-Aufträge“ bekomme, etwas Neues auszuprobieren ist einfach spannend und auch eine Herausforderung.

Die Maße der fertigen Tasche sollten in der Breite 20 cm und in der Höhe 15 cm betragen. Dementsprechend bedeutet dies für die einzelnen Schnittteile folgende Größen:

  • 2 Stücke für Vorder- und Rückenteil à 21cm x 15,5 cm (unten und seitlich mit Nahtzugabe, oben offenkantig, daher ohne)
  • 2 Seitenteile à 9 cm x 15,5 cm
  • 1 Boden 21cm x 9 cm
  • 1 Innentaschen-Fach 11cm x 8 cm
  • 1 Riegel 10 cm  x 2 cm
  • 2 Henkel á 24cm x 4 cm

Nun bleibt es euch selbst überlassen, ob und mit welchem Motiv ihr euer Täschchen verzieren wollt, ich bleibe beim klassischen „Kerrilotta-Design“ und nähe die süße Wolke mit ihren Regentropfen auf. Und natürlich darf Milas Name darauf auch nicht fehlen und wird aufgestickt.

Auf das Rückenteil steppe ich 3 cm unter dem oberen Rand mittig die kleine Innentasche auf, vorher oben mit einem Zierstich abgesteppt, weil es einfach schöner aussieht, als es „nackt“ zu lassen.

Dann nähen wir den Boden mit 0,5 cm an die Unterseite des Vorderteils und dämpfen bei leichter Temperatur (Achtung Filz schmilzt leicht!) die Naht flach. Da wir die Tasche offenkantig verarbeiten ist es wichtig die Nähte jeweils erst nach 0,5 cm Randabstand zu beginnen und auch zu beenden. Ich würde lügen, wenn ich behaupte, dass es einfach ist, die Ecken schön hinzubekommen. Um ehrlich zu sein ist es absolut nervige Fusselarbeit – aber es lohnt sich 🙂

Weil in das Täschchen auch der Schnuller soll, nähe ich an das Seitenteil mit 2 cm Abstand einen kleinen Riegel an und setze einen Druckknopf ein, durch den der Schnuller eingehängt werden kann. Der KamSnap Druckknopf sitzt fest, damit der Schnuller nicht abfällt, notfalls muss Mama beim Aufmachen helfen.

Dann wird das letzte Seitenteil eingesetzt und alle Ecken nochmal kontrolliert, dass auch nichts offen ist. Zeit, die kleine Box nochmal sanft zu dämpfen.

Jetzt kümmern wir uns um die Henkel. Ich falte den ersten Henkel längs und steppe mit einem jeweiligen Randabstand von 4 cm die äußeren offenen Kanten zusammen.

Dann nähen wir beide Henkel fest an die Tasche. Fertig ist das kleine Wolkentäschchen für Mila!

MerkenMerken

MerkenMerken

Advertisements

3 Kommentare zu „DIY – Ein Täschchen für Mila

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s